Duisburg (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler Bernard Dietz hat nach einem Bericht des Onlineportals bild.de einen Herzinfarkt erlitten, befinde sich aber auf dem Weg der Besserung.

Wie das Portal berichtete, hatte der Kapitän der Europameister-Elf von 1980 die Herzprobleme am vergangenen Samstag, während er im Urlaub das Zweitligaspiel seines MSV Duisburg gegen Jahn Regensburg (1:3) im Fernsehen verfolgte.

"Das hat mich ziemlich aufgewühlt. Kurz danach bekam ich Atemnot, die Brust war wie zugeschnürt", sagte Dietz, der stellvertretender Vorstandsvorsitzender des MSV ist. Zwar sei er am Tag nach dem Vorfall von Italien aus noch nach Hause gefahren und habe dort "ein bisschen im Garten" gearbeitet, aber "plötzlich wurde mir wieder schwummerig und ich bekam wieder kaum Luft". Am Montag habe ihn sein Hausarzt in ein Krankenhaus nach Eisenach überwiesen. Dem 70-Jährigen seien drei Stents gesetzt worden.

Bericht Bild.de

Tweet MSV Duisburg