Fürth (dpa) - Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat sich für die Vorfälle im Heimspiel gegen RB Leipzig entschuldigt. Nach dem Spiel gegen den Tabellenführer veröffentlichte die Spielvereinigung nun einen offenen Brief auf ihrer Homepage.

Wir möchten uns auf diesem Wege in aller Form für die Vorkommnisse am letzten Spieltag entschuldigen. Das gilt sowohl für den Becherwurf als auch für den verunreinigten Gästeblock. Diese Vorkommnisse sind für uns in keinster Weise tragbar und akzeptabel.

In der Nachspielzeit war ein Bierbecher von den Fürther Fans in Richtung von Leipzig-Coach Ralf Rangnick geflogen. Man werde alles unternehmen, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen, teilte der fränkische Zweitligist weiter mit. Fürth kassierte beim 1:2 im Duell mit Tabellenführer erst in letzter Minute das entscheidende Gegentor.

Mitteilung der SpVgg Greuther Fürth

Tabelle 2. Bundesliga