Hannover (dpa) - Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat den bis 2020 laufenden Vertrag mit Millionen-Stürmer Jonathas vorzeitig aufgelöst. 

"Wir haben gemeinsam die sportliche Situation bewertet und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Vertragsauflösung für alle Seiten die beste Lösung ist", wird Sportdirektor Jan Schlaudraff in einer Club-Mitteilung zitiert. 

Der Brasilianer kam 2017 für die Rekord-Ablösesumme von rund neun Millionen Euro von Rubin Kasan zu 96, konnte die Erwartungen an ihn allerdings nie erfüllen. Nachdem Jonathas im Sommer 2018 zu Corinthians Sao Paulo in die brasilianische Heimat ausgeliehen wurde, kehrte der 30-Jährige in der vergangenen Winterpause überraschend wieder zurück. Nach dem Bundesliga-Abstieg setzte der neue Trainer Mirko Slomka nicht mehr auf den verletzungsanfälligen Südamerikaner, der zudem den Gehaltsetat beim Zweitligisten stark belastete.

"Der Spieler hat nun die Möglichkeit, auch nach dem Schließen des Transferfensters am Montag die Suche nach einem neuen Verein fortzusetzen", teilte Schlaudraff mit. Für 96 erzielte Jonathas in 24 Pflichtspielen sechs Tore.

Mitteilung Hannover 96