München (dpa) - Der TSV 1860 München hat seinen Rückrundenauftakt in der 2. Fußball-Bundesliga gründlich verpatzt.

Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann unterlag zum Auftakt des 18. Spieltags vor heimischer Kulisse gegen den 1. FC Heidenheim völlig verdient mit 1:3 (1:1) und steckt weiter tief im Keller fest.

Ben Halloran (6. Minute) brachte die Gäste aus Baden-Württemberg schon früh in Führung. Nach dem glücklichen Ausgleich von Rubin Okotie (45.+2) bescherten Robert Leipertz (54.) und Smail Morabit (83.) den Heidenheimern den ersten Sieg nach sechs erfolglosen Ligaspielen. Die Löwen warten nun seit drei Partien auf einen Dreier.

Tabelle 2. Bundesliga

Kader 1860 München

Spielplan 1860