Atlanta (dpa) - Beim Finale der PGA-Tour in Atlanta sind nach einem Blitzeinschlag in einem Baum sechs Golf-Fans verletzt worden. Das teilten die Veranstalter mit. Das Unglück ereignete sich nahe des 16. Abschlags des East Lake Golf Clubs.

Dabei sollen Trümmer des gut 18 Meter hohen Baumes die Zuschauer verletzt haben. Nach ersten Untersuchungen vor Ort waren fünf der Fans in Krankenhäuser in der Umgebung gebracht worden. Wie die Polizei von Atlanta mitteilte, konnten die fünf Männer und eine Frau am Samstagabend das Krankenhaus wieder verlassen. Eine Person war vor Ort behandelt worden.

Die dritte Runde der prestigeträchtigen Millionen-Show der PGA-Tour war knapp eine halbe Stunde vor dem Vorfall wegen des schlechten Wetters unterbrochen worden. Am Morgen wurde das Finale der FedExCup-Playoffs fortgesetzt. Die zwischenzeitliche Führung übernahm der US-Amerikaner Xander Schauffele (200 Schläge) vor dem Engländer Paul Casey und Rory McIlroy aus Nordirland (beide 201). Der Sieger erhält einen Bonus von 15 Millionen US-Dollar.

Tweet PGA

Bericht auf PGA-Homepage