Scottsdale (dpa) - Golfstar Brooks Koepka hat nach seiner langen Verletzungspause im Vorjahr wieder ein PGA-Turnier gewonnen.

Der vierfache Major-Sieger aus den USA setzte sich bei der Phoenix Open in Scottsdale mit insgesamt 265 Schlägen gegen seinen Landsmann Xander Schauffele und den Südkoreaner Lee Kyoung-Hoon (beide 266 Schläge) durch.

2015 hatte Koepka bei der Phoenix Open seinen ersten Sieg auf der US-Tour gefeiert. Für den achten Erfolg auf der PGA-Tour kassierte der 30-Jährige ein Preisgeld von rund 1,3 Millionen US-Dollar. Deutsche Golfer waren bei der mit 7,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung im US-Bundesstaat Arizona nicht am Start.

© dpa-infocom, dpa:210208-99-343077/2