Frankfurt/Main (dpa) - Torwart Andreas Wolff vom deutschen Rekordmeister THW Kiel geht als Nummer eins der deutschen Handball-Nationalmannschaft in die Heim-WM. "Das brauche ich nicht verheimlichen. Es muss schon eine Rollenverteilung im Team da sein", sagte Bundestrainer Christian Prokop in einem am Sonntag ausgestrahlten ZDF-Interview.

Der 27 Jahre alte Wolff wird bei der Endrunde vom 10. bis 27. Januar in Deutschland und Dänemark gemeinsam mit Silvio Heinevetter vom EHF-Cup-Sieger Füchse Berlin das Torhütergespann der DHB-Auswahl bilden. "Beide verfügen über sehr große Erfahrung. Aber das Rollenthema ist bei uns intern klar", so Prokop.

Prokop-Interview auf ZDF-Homepage