Berlin (dpa) - Die Füchse Berlin trennen sich von ihrem Rückraumspieler Michael Müller. Wie der Handball-Bundesligist am Montag mitteilte wurde der noch bis 2021 datierte Vertrag mit dem ehemaligen Nationalspieler einvernehmlich aufgelöst.

Als Grund nannten die Berliner den durch die Coronavirus-Krise entstandenen Sparzwang. "In unserer Situation ist es unabdingbar an allen Stellschrauben zu drehen. Daher bin ich Michael dankbar, dass wir uns so professionell einigen konnten", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning in einer Vereinsmitteilung. Der 35 Jahre alte Müller war zu Beginn der mittlerweile abgebrochenen Saison von der MT Melsungen zu den Füchsen gewechselt.

Mitteilung Füchse Berlin