Kopenhagen (dpa) - Nach der erfolgreichen Titelverteidigung bei der Weltmeisterschaft in Ägypten kehrt Dänemarks Handballstar Mikkel Hansen auf Vereinsebene in sein Heimatland zurück.

Der 33-Jährige wechselt zum Sommer 2022 aus Paris nach Aalborg, wie der dänische Verein bekanntgab. Der mehrmalige Welthandballer, der seit 2012 für Paris Saint-Germain spielt, erhält beim dänischen Meister einen Dreijahresvertrag.

"Das ist einer der größten Tage in der Geschichte von Aalborg Håndbold", erklärte Vereinsdirektor Jan Larsen. Hansen wurde vom Club mit den Worten zitiert: "Ich freue mich wirklich darauf, zum dänischen Handball zurückzukehren."

Hansen stammt aus Helsingør nördlich von Kopenhagen, Aalborg liegt im westlichen Teil Dänemarks in Jütland, das als Kernregion des dänischen Handballs gilt. Aalborg Håndbold hat in drei der vier vergangenen Spielzeiten die dänische Meisterschaft gewonnen. Derzeit liegt der Verein in der laufenden Saison auf Liga-Rang zwei hinter GOG, dem Team des früheren Rückraumspielers von TSV Hannover-Burgdorf, Morten Olsen.

Dänemark hatte Ende Januar mit einem 26:24 (13:13)-Sieg im skandinavischen Finale gegen Schweden erneut die Weltmeisterschaft für sich entschieden und damit seinen Titel erfolgreich verteidigt. Hansen war als bester WM-Spieler geehrt worden und hatte auch im Endspiel die meisten Tore (7) für die Dänen geworfen.

© dpa-infocom, dpa:210218-99-495226/2

Aalborg Håndbold

Aalborg auf Instagram

Dänische Handballliga