Wien (dpa) - Der frühere Bundesliga-Profi Patrekur Johannesson wird Österreichs Handballer nicht zur Heim-EM 2020 führen.

Der ursprünglich bis 2020 laufende Vertrag mit dem Nationalcoach sei einvernehmlich aufgelöst worden, teilte der Österreichische Handballbund (ÖHB) in Wien mit. Johannesson hatte sein Amt als österreichischer Auswahltrainer im August 2011 angetreten, bei der WM Anfang des Jahres war Österreich unter seiner Regie 19. geworden.

Wer dem ehemaligen Bundesliga-Spieler von TuSEM Essen und GWD Minden nachfolgt, soll nach ÖHB-Angaben spätestens Mitte April geklärt sein. Johannesson hatte Österreichs Handballer zu vier Großereignissen geführt und war damit laut Verband "der erfolgreichste Männer-Teamchef der ÖHB-Geschichte".

ÖHB-Mitteilung