Köln (dpa) - Frankreichs Handball-Meister Paris Saint-Germain hat sich beim Final Four der Champions League den dritten Platz gesichert.

Das Starensemble um den dreimaligen Welthandballer Mikkel Hansen setzte sich im kleinen Finale in Köln gegen Telekom Veszprem mit 31:26 (14:11) durch. Die Ungarn waren im Halbfinale knapp am deutschen Rekordmeister THW Kiel gescheitert. Bester Werfer beim Sieger war Elohim Prandi mit sechs Toren.

© dpa-infocom, dpa:201229-99-845748/2

Liveticker zum Spiel