Berlin (dpa) - Der US-Filmemacher Wes Anderson hat bei der 68. Berlinale den Preis für die beste Regie gewonnen. Mit seiner Hundeparabel "Isle of Dogs" hatte erstmals ein Animationsfilm die Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet.

Hollywoodstar Bill Murray, eine der Stimmen aus dem Film, nahm am Samstag in Vertretung für Anderson die Trophäe entgegen. Der Filmemacher hatte 2014 für "Grand Budapest Hotel" den Großen Preis der Berlinale-Jury bekommen.

Berlinale