Berlin (dpa) - Early ist Mitte 50. Als seine Frau bei einem Unfall stirbt, verliert er den Boden unter den Füßen und versucht sich, das Leben zu nehmen. Seine Schwester Laurette will ihm helfen und holt ihn für eine Weile zu sich.

Dann aber sucht er sich seine eigene Wohnung und lernt in dem Haus in Hollywood die transsexuelle Freda kennen, die als Sexarbeiterin arbeitet. Die beiden kommen sich näher, doch dann eskaliert ein Streit mit Earlys Schwester und Freda verschwindet. Early merkt, dass er sich in Freda verliebt hat. In der Hauptrolle des Early ist John Carroll Lynch zu sehen, der mit seinem Regiedebüt "Lucky" mit Harry Dean Stanton vor zwei Jahren von der Kritik gefeiert wurde.

- Anything, USA 2017, 94 Min., FSK o.A., von Timothy McNeil, mit John Carroll Lynch, Bomer, Maura Tierney.