Berlin (dpa) l Thomas Lück ("Kurschatten"), einst einer der bekanntesten Schlagersänger in der DDR, ist tot. Er starb am Donnerstagabend zuhause im Alter von 76 Jahren, wie seine Witwe Uschi Lück am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Zuvor hatte die Zeitschrift "Superillu" berichtet. Eine Krebs-Erkrankung hatte den in Brandenburg lebenden Sänger Anfang dieses Jahres zum endgültigen Karriere-Ende gezwungen. Zum Repertoire von Lück zählten Hunderte Songs, darunter viele Hits, wie "Hallo Fräulein Sonnenschein", "Hobbykosmonaut", "Kurschatten" oder "Wo kommt der Schnee auf dem Kilimandscharo her".tho