Magdeburg (cb) l Wenn sich 37 Kultureinrichtungen in einer Stadt Magdeburg zusammenschließen und an einem Abend gleichzeitig ihre Pforten öffnen, dann muss das schon Liebe sein – eine Liebe zur Kultur. Ihr wird am Sonnabend ein ganzer Abend gewidmet. In der Landeshauptstadt Magdeburg bieten zahlreiche Kultureinrichtungen ein abwechslungsreiches Programm an, das von Konzerten, über Lesungen bishin zu Theateraufführungen reicht.

Eröffnung ist um 18  Uhr am Kloster Unser Lieben Frauen. Von 19 bis 24 Uhr dauert dann das kulturelle Angebot, das Nachtschwärmer genießen können. Nach 24 Uhr gibt es in drei Stadtteilen Abschlussveranstaltungen, die bis in die Nacht dauern. Im Eintrittsgeld von 10 Euro ist auch ein Abendticket für die Verkehrsmittel im Marego-Tarifverbund enthalten. Die Bändchen für den Abend gibt es bereits an zahlreichen Vorverkaufsstellen. Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt.

Das Programm:

5. Magdeburger Kulturnacht – Das muss Liebe sein

Eröffnung: 18 Uhr am Kloster Unser Lieben Frauen mit Hyparschall, Theaterballettschule, Stadtschreiberin Nelja Veremej u.a., Östlicher Klosterhof (zwischen Kloster und Kubus 2025), anschließend bis 24 Uhr stadtweit Programm.

Kulturinsel Süd
„17. Chorfest – Lange Nacht der Chöre“: 18.30-0 Uhr Auftritte der Chöre (Domchor, Universitätschor, Rundfunkchor Wernigerode u.a.) und Instrumentalimprovisationen, Telemann-Konzerthalle (Kloster)

„Augenblicke“: 19-0 Uhr Ausstellung von Michael Emig, 19.30/20.30/21.30 Uhr Lesung mit Andre Franke, Galerie Himmelreich

„Celtic Cousins“: 19.30/20.30/21.30/22.30 Uhr Livemusik mit Maire Breatnach und Matthias Kießling, 23.30 Uhr Abschlussparty-Schwoof mit DJ Wassi, Kulturzentrum Feuerwache

„Colours – Nacht der Vielfalt“: 19/20/21/22/23 Uhr Programm von Studierenden aus aller Welt, 19-0 Uhr Gespräche über die Kulturhauptstadt, Kubus 2025 am Kunstmuseum

„Drei Mal Leben und Tango Argentino – Weltkulturerbe zum Mitmachen“:

19-19.30 Uhr Probenbesuch von Y. Reza: Drei Mal Leben, 19.30-20.30 Uhr Nachgespräch mit dem Produktionsteam, 19-0 Uhr Tango im Foyer, 20/21.30/23 Uhr Schnupperstunde mit Tanzlehrenden des Tangovereins, Theater Magdeburg (Schauspielhaus)

„Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“: 19/20/21 Uhr Mini-Konzerte mit Texten von Papst Franziskus, 22/22.30 Uhr Kurzfilme, 23 Uhr Videovortrag von Johannes Hartl, Roncalli-Haus

„Kunst-Filmnacht im Kreuzgang“: 19-0 Uhr Ausstellung Ambitus und Filme, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen

„Liebe geht durch das Museum“: 19 Uhr Trommelgruppe Akaishi Dalko, 19.30/20.30/21.30 Uhr Herz.Zittern. Liebe, Krieg, Macht (Theater), 20/21/22 Uhr Das muss Liebe sein? Otto, Editha und die Käfer (szen. Taschenlampenführung durch das Museum), 22.30/23.30 Uhr Konzert mit Mittwoch 18.30, 19-0 Uhr Megedeborch bei Nacht, Kulturhistorisches Museum & Museum für Naturkunde

„Liebeslieder – Analog und digital“: 19/20/21 Uhr analoge Musik mit Shirley Radig, Grit Wagner (Sopran) und Marie-Theres Finkler (Klavier); 19.30/20.30/21.30/22 Uhr analog + digital; 22.30 Uhr digitale Musik mit Cubehog, 23-0 Uhr Ambient-Sounds, Gesellschaftshaus

„Liebe zur Vergangenheit“: 19.30/20.20/22 Uhr Lesung der Schreibkräfte, 19.50/20.40/22.20 Uhr Musik mit Prypjat Syndrome, 21 Uhr Vortrag Tschernobyl mit Andreas Marx und Alexander Jödecke, 23.30-5 Uhr Abschlussparty mit DJ Henne, Ellen Noir

„Mzaza – Balkan Folk with French vocals“: 19-23.30 Uhr halbstündl. Livemusik mit Mzaza, 19-0 Uhr Ausstellung von Kat Menschik, Volksbad Buckau

„Schattentheater, Fassadenkino, offene Ateliers“: 18.30-0 Uhr Offene Ateliers, 19.30/21 Uhr Schattentheater, 22-0 Uhr Fassadenkino mit Kurzfilmen, Werk 4

„Überlebenslieder“: 19.15/20.15/21.15/22.15/23.15 Uhr musikalisch-literarisches Programm mit Constanze Krüger und Frank McCoffin, Gruson-Gewächshäuser

„Von Liebesfreud und Liebesleid“: 19/20.30/22.45 Uhr Die Legende vom Ende mit Jeskom, 19.45 Uhr 33 Löffel bis zum Tod (Lesung mit Danuta Ahrends) und Gefährliche Stellungssuche (Lesung mit Birgit Herkula), 21.45 Uhr Die Seeadlerin (Lesung mit Renate Sattler), Altmärkische Hochzeitssuppe (Krimilesung mit Sabine Raczkowski) und Halberstädter Würstchengulasch (Krimilesung mit Torsten Olle), 19-23 Uhr Magdeburg zur Schmalfilmzeit, Literaturhaus

„Wasserhautseele und Tango Nuevo“: 19/20/21 Uhr argentinische Musik mit Stefan Schluricke (Klavier) und Uwe Großstück (Akkordeon), 19.30/20.30/21.30 Uhr Lesekonzert mit Ludwig Schumann und Friedhelm Ruschak, St. Gertrauden

 

Kulturinsel West
„Blechkuchen und Küchenlieder“: 19-21 Uhr Backen mit Elisabeth, 21.10/22.10/23.10 Küchenlieder live, Galerie „Stadtfelder Schlossküche“

„Golden Bell in der offenen Kirche“: 19.15/20.15/21.15/22.15 Uhr Gastchor Golden Bell (Japan), St. Ambrosius

„Goosebumps-Handgemachte Musik“: 19.45/20.45/21.45/22.45 Uhr Livemusik, Musikhaus Paasch

„Kunst und Musik für die Seele“: 20/21/22/23 Uhr Livemusik mit Sylvia Oswald und Marius Stieler, Kunstverein Zinnober

„Liebe in Bewegung“: 19.30/20.30/21.30/22.30 Uhr Lieder, Tanz und Gedichte mit der Theaterballettschule, Straßenbahn-Museumsdepot

„Liebe ist die wahre Währung des Kinos“: 20.15/21.15/22.15/23.15 Uhr Lesungen mit Wolfgang Heckmann und Ines G. Möhring, Oli-Lichtspiele

„Liebe trifft Horror“: 19.40/20.40/21.40/22.40 Uhr musikalische Horrorlesung mit dem WohnzimmerTheater, Kulturkollektiv

„Liebe zu handgemachten Coversongs“: 19.45/20.45/21.45/22.45 Uhr Livemusik mit Duo Viertel neun, Stadtfeldklause

„Liebe zum Haar“: 19-0 Uhr Aktionen rund ums Haar, Friseurmuseum

„Ohne Worte“: 19.15/20.15/21.15/22.15 Uhr wortlose Geschichten der Klinikclowns, Schöne Dinge Café

„Liebe zum Talent“: 20/21/22/23 Uhr Livemusik mit Brain Funk, Scala-Gemeinde

„Mit der Historischen Straßenbahn durch Stadtfeld“: 19.20-23.20 Uhr stündl. Bahnfahrten nach Diesdorf und zurück mit Lesung von Annett Gröschner

„Wie früher, nur anders“: 19.30/20.30/21.30/22.30 Uhr Lieder und Texte mit Edgar Weimann, Offener Kanal


Kulturinsel Nord
„Das muss-Liebe sein“: 20/21/22 Uhr Stummfilme mit Live-Begleitung (Klavier, Violine), 19.30/20.30/22.30 Uhr Livemusik mit Stefan Grasse (Gitarre), 23.15 Uhr Konzert mit Hyparschall, Forum Gestaltung

„Eröffnung der Villa“: 19/20/21/22/23 Uhr Improtheater mit Tapetenwechsel, 23.30 Uhr Abschlussparty mit DJ Grey Goose, Villa Wertvoll

„Grooves from another Galaxy“: 19.30/20.30/21.30/22.30 Uhr galaktische Bilder mit Retrosound vom Sound 8 Orchestra, Kulturzentrum Moritzhof

„Hommage an Klaus Renft“: 18.30/22/23 Uhr Führungen durch das Objekt, 19.30 Uhr Hommage Part 1 (multimedialer Vortrag), 21 Uhr Part II (Livemusik), Gedenkstätte Moritzplatz

„Livemusik mit June Coco“: 19/20/21 Uhr Konzerte mit June, 22.30 Uhr Livemusik mit Newcomerband, Jugendclub „Knast“

„Musikalische Reise mit Pernilla Kannapinn“: 19.15/20.15/21.15/22.15/23.15 Uhr Konzerte, Festung Mark

„Musik & Kreatives“: 19.15/20.15/21.15/22.15/23.15 Uhr Livemusik mit AnSpielung, 19-0 Uhr Ausstellung des Kreativworkshops, Campustheater