Köln (dpa) l Die größte deutsche Kunstmesse, die Art Cologne, hat gestern für geladene Gäste geöffnet. Von heute bis Montag können dann alle Kunstinteressierten das Angebot der mehr als 200 Aussteller aus 25 Ländern begutachten. Gezeigt werden Werke zeitgenössischer Künstler und der klassischen Moderne. Das preiswerteste Werk - eine bemalte CD - kostet 20 Euro, das teuerste - ein Gemälde von Ernst Ludwig Kirchner - 3,75 Millionen Euro. "Nicht ohne Stolz können wir heute sagen, dass wir die hohe Qualität des Vorjahres noch einmal steigern konnten", sagte Art-Cologne-Direktor Daniel Hug. Die 1967 von Kölner Galeristen gegründete Art Cologne ist die älteste Kunstmesse der Welt.