Magdeburg l Roland Kaiser darf zurück ins Radio. Nachdem sich MDR Sachsen-Anhalt vor anderthalb Jahren von ihm und seinen Schlager-Kollegen abgewandt hat, setzt ihn nun ein neuer Sender auf die Titelliste: 1A Deutsche Hits. Seit zwei Wochen ist der Ableger von Radio SAW in den Großräumen Magdeburg, Harz und Halle zu empfangen – allerdings nur über Digitalradios und weltweit übers Internet.

Der Sender vereint eine wilde Mischung: Seniorentraum Kaiser läuft neben Altrocker Westernhagen und den abgedrehten Hip-Hoppern von Deichkind. Vielleicht etwas zu wild? Programmchef Mario Liese findet das nicht: „1A Deutsche Hits hat einen eigenen Sound“, sagt er. „Natürlich werden wir die Musikauswahl bei Bedarf anpassen. Derzeit ist dieses Programm ein Befreiungsschlag mit einem riesigen Repertoire und definitiv kein Dudelsender von der Stange.“

14 200 Klicks für Schlager-Doku

Ein solcher Dudelsender diente bei der Konzeption aber offensichtlich als Inspiration. Denn als MDR Sachsen-Anhalt im Hauptprogramm deutsche Schlager gegen englische Oldies tauschte, löste das auch Proteste aus. Ein Bitterfelder drehte sogar eine Dokumentation namens „Die Abrechnung“, die auf Youtube bis heute 14 200-mal angeklickt wurde. Lauter potenzielle Hörer für die Konkurrenz. Den Zusammenhang bestätigt Liese zumindest indirekt: „Die Diskussion um deutsche Songs und die Auslagerung von Schlagern bei öffentlich-rechtlichen Anstalten haben sicherlich dazu beigetragen, dass wir uns für dieses Format entschieden haben.“

Beim MDR wurde der Anteil deutscher Titel schon vor dem großen Umschwung gesenkt. Einst lag er bei zwei Dritteln, kurz vor dem Wandel war es ein Drittel, nun hat jedes fünfte Lied einen deutschen Text. Der Sender steht dazu: „Wenn sich alle Werte zum Positiven verändern, darf man davon ausgehen, dass es eine gute Entscheidung war“, sagt Sprecher Thomas Ahrens. Damit spielt er auf die Hörerzahlen der Media Analyse an. Demnach stieg etwa der Marktanteil seit Ende 2014 von 19,2 auf 22,5 Prozent.

Die Fan-Rufe nach Roland Kaiser haben inzwischen aber trotzdem etwas bewirkt: Ahrens zufolge überlegt der MDR, einen Digitalsender für Schlager aus der Taufe zu heben.

Radio Brocken hat Deutsch-Anteil erhöht

Im Gegensatz zum öffentlich-rechtlichen Konkurrenten hat der dritte große Sender in Sachsen-Anhalt, Radio Brocken, seinen Deutsch-Anteil in den vergangenen Monaten erhöht. „Laut unserer Hörer-Analyse ist die Nachfrage gestiegen“, erklärt Programmchefin Tina Wilhelm. Aktuell ist dort jeder fünfte Song deutsch.

Parallel zu SAW hat auch Brocken einen neuen digitalen Ableger an den Start geschickt: den Sender 89.0 RTL in the Mix. Er spielt internationale Hits, abgemischt von DJs. Wilhelm: „Es ist möglich, dass wir das Programm später in ein deutschsprachiges umwandeln oder dafür einen weiteren Sender entwickeln.“ Für 1A Deutsche Hits steht indes schon der nächste Schritt an. Mario Liese: „Wir planen, Moderationen einzuführen.“