New York (dpa) - New York hat wieder seinen Weihnachtsbaum und wieder wurde er mit allem Pomp beleuchtet. Am Mittwochabend wurden Zehntausende Lichter des Tannenbaums am Rockefeller Center an Manhattans Fifth Avenue eingeschaltet.

Der kurze Moment war der Höhepunkt einer zweistündigen Show, in der unter anderem Andrea Bocelli gesungen hatte. Auch Carly Rae Jepsen, The Band Perry und Mary J. Blige sangen unter dem Baum.

Dazu tanzten die Rockettes, eine Tanzgruppe aus der benachbarten Radio City Music Hall. Ihre Show zur Weihnachtszeit ist fast eine solche Tradition ist wie der Baum am Rock selbst. Seit mehr als 80 Jahren werfen die gut 100 Tänzerinnen gleichzeitig die Beine in die Luft.

Der Tannenbaum ist eigentlich eine Fichte - wie jedes Jahr, seit Jahrzehnten. Er ist knapp 24 Meter hoch und wurde bei Gardiner, nördlich der Stadt New York geschlagen. Der fast zehn Tonnen schwere Baum war vor vier Wochen mit einem Tieflader in die Stadt gebracht worden. Er ist zwei Meter kleiner als der vom letzten Jahr.

Den Rekord hält nach wie vor die 100-Fuß-Tanne von 1999, die 30,5 Meter hoch war. Etwa 45 000 LEDs leuchten am Baum, an der Spitze strahlt ein fast drei Meter großer Stern.