Zu große und zu viele Fotos in der Volksstimme – diese Klage bekommen wir in regelmäßigen Abständen zu hören. So auch wieder beim jüngsten Telefonforum der Chefredaktion. „Die Zeitung ist ja zu einem richtigen Bilderbuch geworden“, meinte ein Anrufer. „Auf jeder Seite gibt es ein großes Foto“, war ihm ins Auge gestochen.

Das mit dem großen Foto auf jeder Seite ist gewollt und ist auch gut so. Denn wie die Fotos ein entscheidendes Element bei der Gestaltung unserer Zeitungsseiten sind, so spielt auch deren Größe eine nicht unwesentliche Rolle. Dies betrifft im Besonderen natürlich die Titelseite und die Aufschlagseiten, also jene Seiten, die den Beginn eines neuen Teiles markieren. Gefragt sind echte „Hingucker“, die den Leser ansprechen und in den Text „hineinziehen“.

Dieser Trend hat sich auch im Rahmen des von dem Zeitungsdesigner Norbert Küpper initiierten europäischen Zeitungswettbewerbs „European Newspaper Award“ bei dessen 20. Auflage gezeigt. „Die Titelseite und die Startseiten von neuen Ressorts sollten größere Bilder und extremere Bildschnitte haben, denn diese Storys sind ja die wichtigsten im Blatt“, bestätigte Küpper als Wettbewerbsresümee. Auch sollten nicht immer alle Bilder querformatig sein. „Öfter mal ein großes Hochformat einsetzen. Das gibt jeder Zeitungsseite Dynamik“, empfiehlt der Zeitungsdesigner.

Überhaupt sollten Zeitungen mehr mit Fotos arbeiten, sollten häufiger Fotoreportagen in der gedruckten Zeitung eingesetzt werden – was in skandinavischen und niederländischen Zeitungen mit täglich einer doppelseitigen Fotoreportage gang und gäbe ist, besagten aktuelle Erfahrungen beim Zeitungmachen. Online lägen Fotoreportagen ohnehin im Trend, wie viele eben auch andere Multimedia-Storys.

Dass die Seiten unserer Volksstimme auch optisch etwas hermachen, bleibt unser Ziel. Lebendige Bilder aus dem Alltagsleben, ausdrucksstarke Gesichter, reizvolle Heimatbilder, geglückte Schnappschüsse sind dabei gefragt. Dabei legen wir insbesondere mit Blick auf die Titelseiten größten Wert auf aktuelle Fotos aus der Region.