Berlin (dpa) - Schauspieler Devid Striesow (42), der bald im Kino als Pilger zu sehen ist, glaubt nach seinen eigenen Worten nicht an Gott. Aber ich habe das Gefühl, dass es da eine große, allem übergeordnete Macht gibt, sagte der Tatort-Kommissar der Gala.

Wegen seiner ostdeutschen Biografie sei er mit Glaubensformen nie vertraut gemacht worden, sagte der gebürtige Rügener. Rituale wie das Weihnachtsfest gefielen ihm aber, und auch die heilige katholische Messe ist faszinierend. Für mich die Urform von großem Theater.

Striesow wird von Heiligabend an als Hape Kerkeling in der Verfilmung des Bestsellers Ich bin dann mal weg zu sehen sein.