Düsseldorf (dpa) - Der Kabarettist Dieter Nuhr sieht die Meinungsfreiheit in Deutschland bedroht. "Bei uns gibt es links wie rechts Bestrebungen, die Freiheit zu beschränken", sagte der 59-Jährige der "Rheinischen Post".

"Auf der linken Seite von denen, die glauben, die Demokratie sei nicht schnell genug im Kampf gegen den Klimawandel, rechts von den Völkischen. Da ist höchste Vorsicht geboten", so Nuhr. Einzelne versuchten, die Deutungshoheit zu erringen.

RP-Interview