London (dpa) - Die britische Königin Elizabeth II. (90) hat ein Denkmal für die Veteranen der Kriege im Irak und in Afghanistan eingeweiht.

Bei der feierlichen Enthüllung des Monuments aus Stein und Bronze in London waren am Donnerstag auch zahlreiche weitere Mitglieder der Königsfamilie dabei, unter anderen Prinz Philip (95), Prinz Charles (68) und Camilla (69), Prinz William (34) und Herzogin Kate (35) sowie Prinz Harry (32). Auch Premierministerin Theresa May und mehrere ihrer Vorgänger nahmen an der Zeremonie teil.

Etwa 300 000 britische Soldaten waren während der beiden Irak-Kriege und in Afghanistan seit 1990 im Einsatz. Prinz Harry, der auch zeitweise in Afghanistan stationiert war, eröffnete die Zeremonie mit einer Lesung aus der Bibel. Das Denkmal steht in den Victoria Embankment Gardens in der Nähe des Verteidigungsministeriums.