Energiekriese

Wie Arendsee künftig Strom sparen will

Verbrauch reduzieren und neue Einnahmen erschließen - dies könnte die Einheitsgemeinde Arendsee für die Zukunft vor größeren Problemen bewahren.

Von Christian Ziems 21.11.2022, 09:30
Auf dem Dach der kommunalen Kegelhalle in Arendsee befindet  sich eine Solaranlage. Auf anderen öffentlichen Gebäuden ist dies schwierig, so steht das Rathaus unter Denkmalschutz.
Auf dem Dach der kommunalen Kegelhalle in Arendsee befindet sich eine Solaranlage. Auf anderen öffentlichen Gebäuden ist dies schwierig, so steht das Rathaus unter Denkmalschutz. Foto: Christian Ziems

Fleetmark - Die hohen Energiekosten beschäftigten die Kommunalpolitik. Aus der Region Fleetmark kommen konkrete Vorschläge, wie die Einheitsgemeinde die Last reduzieren könnte.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.