Bildungsmisere im Harz

Dramatische Situation an Blankenburger Schule: Eltern schlagen Alarm

Ihnen reicht’s. Die Elternvertreter der Europa- und Ganztagssekundarschule „August Bebel“ in Blankenburg haben die Landesregierung aufgefordert, endlich etwas gegen den Lehrermangel zu tun. Die Situation sei dramatisch und nicht mehr hinnehmbar.

Von Jens Müller 08.11.2022, 17:52
Eine Schülerin der Blankenburger Europa- und Ganztagssekundarschule „August Bebel“ schildert vor der Video-Kamera ihren von Unterrichtsausfällen geprägten Schulalltag. Elternvertreter und eine breite Front an Unterstützern haben die Landesregierung zum schnellen Handeln aufgefordert.
Eine Schülerin der Blankenburger Europa- und Ganztagssekundarschule „August Bebel“ schildert vor der Video-Kamera ihren von Unterrichtsausfällen geprägten Schulalltag. Elternvertreter und eine breite Front an Unterstützern haben die Landesregierung zum schnellen Handeln aufgefordert. Foto: Katy Löwe

Blankenburg - Mit ihrem Hilferuf haben sich die Elternvertreter der Blankenburger Sekundarschule an Sachsen-Anhalts Ministerpräsidenten Reiner Haseloff und Bildungsministerin Eva Feußner (beide CDU) gewandt. In dem Offenen Brief schildern sie die sich immer weiter verschärfenden Probleme.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.