Frühjahrsputz

Auch die Möckeraner wollen in ihrem Ort die Landschaft vom Müll befreien

Möckern/Hobeck (sze). Aufräumen im eigenen Ort liegt in der Einheitsgemeinde Stadt Möckern derzeit voll im Trend. Nach einem entsprechenden Aufruf aus dem Kulturausschuss hat sich nun auch die Ortschaft Möckern auf einen Termin für eine Aufräumaktion im Ort verständigt.

Förderverein will im Schlosspark für Ordnung sorgen

Am Sonnabend, 24. April, sind alle Möckeraner aufgerufen, in der Ortschaft Möckern für Sauberkeit zu sorgen, erklärt Ortschaftsratsmitglied Marie Mackowiak-Knoche (SPD). Schon haben sich die ersten Vereine und Bürger zur Teilnahme bereit erklärt. Der Förderverein „Historischer Schlosspark Möckern“ möchte an dem Tag im Schlosspark Möckern für Sauberkeit sorgen. Hier sind weitere Helfer - wie bei jedem Arbeitseinsatz - gerne gesehen. Die Anwohner in Möckerns Wohngebiet „Pfingstwiesen“ haben mitgeteilt, sich der Säuberung des Spazierweges widmen zu wollen. Auch die örtlichen Vereine seien angeschrieben und gefragt worden, ob sie sich an der Müllsammel-Aktion beteiligen wollen, so Marie Mackowiak-Knoche.

Nach Aussagen der Organisatoren können die Säcke mit gesammeltem Müll an einer zentralen Stelle am Lochower Weg gegenüber dem Feuerwehr-Depot abgelegt werden. Die Stadtverwaltung habe zugesagt, dass der Bauhof die Entsorgung des Mülls übernimmt. Es wird darum gebeten, nach Möglichkeit eine Trennung der Müllsorten vorzunehmen.

In Hobeck läuft die Aktion noch

In den zurückliegenden Wochen fanden auch in anderen Ortschaften der Einheitsgemeinde Möckern ähnliche Müll-Sammelaktionen statt, so in Loburg und Hobeck. Wegen der Corona-Beschränkungen fanden die Aktionen in eingeschränktem Rahmen oder individuell statt. In Hobeck besteht noch bis zum 24. April die Möglichkeit, Müll zu sammeln und am Glascontainer in Hobeck abzulegen oder den Standort der befüllten Säcke dem Ortschaftsrat mitzuteilen.