Möser (vs) l Die B1 bei Möser wird ab Montag, den 20. April 2020, saniert. Das teilt das Verkehrsministerium am Donnerstag mit. Grund dafür ist die Fahrbahnsanierung zwischen der Körbelitzer Kreuzung und dem Orsteingang Möser auf 2,2 Kilometer. Autofahrer müssen eine Woche lang mit Behinderungen und längeren Fahrzeiten auf der Strecke rechnen.

Planmäßig bis zum Donnerstag, 23. April 2020, soll der Asphalt abgefräst werden, wobei der Verkehr per Ampel an der Baustelle vorbeigeführt wird. Ab Freitag, 24. April, wenn der neue Asphalt eingebaut wird, soll die B1 an der besagten Stellen über das Wochenende bis Sonntagabend, 26. April, voll gesperrt bleiben.

Die Umleitung in diesem Zeitraum soll ab Heyrothsberge über die B184 bis Königsborn und die B246 nach Möckern führen. Von dort geht es weiter nach Burg und wieder auf die B1 nach Möser.