Möckern (sze) l Nach dem positiven Coronatest bei einer Erzieherin der Kindertagesstätte „Birkenhain“ Möckern am Freitag dürfen Kinder im Krippenbereich, die unmittelbar mit der betroffenen Person Kontakt hatten, bis auf weiteres die Einrichtung nicht besuchen. Gleiches gilt für die betroffenen Erzieherinnen. Darüber informierte am Sonnabend Möckerns Hauptamtsleiter Holger Maier: „Aufgrund einer konsequenten Gruppentrennung ist eine solchen Abgrenzung möglich.“ Die Einrichtung stehe im engen Kontakt mit dem Gesundheitsamt im Landkreis Jerichower Land. Eltern der betroffenen Kinder wurden informiert. Das Gesundheitsamt beabsichtigt, bei den betroffenen Kindern und Erziehern am Dienstag, 27. Oktober, einen Corona-Test durchzuführen. Die Kinderbetreuung in den anderen Gruppen sei weiterhin gewährleistet.