Burg l Der Fall eines Mannes, der am Sonnabend am Burger Bahnhof angegriffen worden sein soll, wird im Internet rege diskutiert. Von „mehreren Ausländern“, die als Täter in Frage kommen sollen, ist in verschiedenen Facebookgruppen die Rede. Der Burger Polizei lag zwar eine Anzeige vor, im Polizeibericht wurde der Fall allerdings erst am Montagnachmittag erwähnt.

Laut Polizei handelt es sich bei dem Verletzten um einen 28-jährigen Burger. Mitgeteilt wurde, dass der alkoholisierte Burger von einer Person auf dem Parkplatz des Nettos an der Bahnhofstraße zu Boden gestoßen und mehrmals getreten worden sei. Man sah dann zwei bis drei Personen vom Tatort flüchten. Der Geschädigte, der alleine unterwegs war, begab sich in ärztliche Behandlung. Die Beteiligung von Ausländern kann Gobel auf Volksstimme-Nachfrage „weder dementieren noch bestätigen. Hinweise zur Täterschaft gibt es bislang keine.“ Zeugen, die am Sonnabend gegen 19.30 Uhr eine Auseinandersetzung auf dem Parkplatz beobachteten, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 039 21 / 920 0 zu melden.