Auffahrunfall

Sprinterfahrer übersieht Stauende

Zwischen den Anschlussstellen Burg-Ost und Burg-Zentrum hat sich am Vormittag des 10. September ein Auffahrunfall ereignet.

Burg (vs) l Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 11.15 Uhr auf der Autobahn 2 Höhe Ortslage Burg in Fahrtrichtung Hannover. Demnach war der Fahrer eines Geldtransporters auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als er seinen LKW aufgrund eines Staus abbremsen musste. Der nachfolgende Fahrer eines LKW Mercedes Sprinter bemerkte zuspät, dass das Fahrzeug stillstand und fuhr auf.

Der Beifahrer des Mercedes-Sprinters wurde im Führerhaus eingeklemmt und verletzte sich dabei den Angaben der Polizei zufolge schwer. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Verletzte geborgen werden. Ein weiterer Insasse im Mercedes-Sprinter wurde durch den Auffahrunfall leicht verletzt.

Ein Notarzt eilte per Rettungshubschrauber zur Unfallstelle. Beide Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die LKW waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Aufgrund der Unfallaufnahme seitens der Polizei, sowie der Bergungs- und Fahrbahnreinigungsarbeiten, musste der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehr wird aktuell noch auf dem linken Streifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Bergungsmaßnahmen dauern an.