Burg l  CDU-Stadtratsvorsitzender Markus Kurze, Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD) und Frank Endert, Chef der gleichnamigen Freien Wählergemeinschaft, enthüllten das Schild. Kurze erinnerte an den demokratischen Entscheidungsprozess der vergangenen Monate und die Verdienste Kohls bei der deutschen und europäischen Einigung.

„Und ich hoffe, dass wir jetzt wieder zur Sachlichkeit in der Diskussion übergehen“, sagte er. Rehbaum betonte, dass nun auch der zweite Schritt des Stadtratsbeschlusses, die Würdigung von Willy Brandt, folgen werde. Mit der Enthüllung des Kohl-Platzes habe „die Demokratie gewonnen“.