1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Burg
  6. >
  7. Störche: Wie die Hitze Loburgs Storchennachwuchs zusetzt

Störche Wie die Hitze Loburgs Storchennachwuchs zusetzt

Nicht nur die Menschen, auch die Störche leiden in diesen Tagen unter der Hitze. Das bestätigt Michael Kaatz von der Vogelschutzwarte „Storchenhof Loburg“.

Von Stephen Zechendorf 30.06.2022, 10:13
Auf dem Wiesenhorst des Storchenhofes in Loburg kümmern sich die Störche Manfred und Theresa gut um ihre beiden schon recht stattlichen Kinder.
Auf dem Wiesenhorst des Storchenhofes in Loburg kümmern sich die Störche Manfred und Theresa gut um ihre beiden schon recht stattlichen Kinder. Fotos: Stephen Zechendorf

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Loburg - Von Bruthitze spricht man, wenn es unerträglich heiß ist. Für die Brut in den Storchennestern ist die aktuelle Heißwetterlage indes alles andere als zuträglich, sagt Michael Kaatz von der Vogelschutzwarte „Storchenhof Loburg“. In gleich mehrerer Hinsicht wird die jüngste Bruthitze dem Storchen-Nachwuchs gefährlich.