Polizei 

13.000 Euro gestohlen! 82-Jährige Rentnerin aus Gardelegen in der Altmark von Betrügern geprellt

In Gardelegen ist eine 82-jährige Rentnerin um 13.000 Euro betrogen worden. Sie ist einem klassischen Enkeltrick auf den Leim gegangen.

Von Cornelia Kaiser
Eine Rentnerin aus Gardelegen in der Altmark wurde von Betrügern geprellt. Symbolfoto: Martin Rieß

Gardelegen. Nachdem sie am Mittwoch insgesamt rund drei Stunden lang von einem angeblichen Beamten der Wolfsburger Polizei überredet worden ist, ist eine 82-jährige Rentnerin aus Gardelegen zu ihrer Hausbank gegangen, hat dort 13.000 Euro abgehoben und das Geld anschließend einer ihr unbekannten Frau übergeben. Das Geld war sie damit los.

Zuvor hatte die Seniorin einen Anruf von ihrer vermeintlichen Enkelin erhalten, die ihr geschildert hatte, in Wolfsburg in einen Verkehrsunfall verwickelt worden zu sein, bei dem ein anderer Mensch getötet worden sei. Sie sitze nun bei der Polizei fest und komme nur gegen Zahlung einer Kaution frei, hatte die angebliche Verwandte der älteren Dame geschildert. Dann hatte sie diese mit dem angeblichen Polizisten verbunden, der schließlich auf die Dame eingeredet hatte.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang immer wieder vor derartigen Betrugsmaschen und davor, sich auf etwaige Geldzahlungen einzulassen.