Gardelegen (ew) l „Es sieht gut aus“, erklärte Gardelegens Bürgermeisterin Mandy Schumacher. Ihr Gefühl hat sie nicht getäuscht. Autokinos wurden von der Landesregierung Sachsen-Anhalt mit der fünften Eindämmungsverordnung erlaubt, so dass es jetzt auch in Gardelegen wie geplant losgehen kann. „Wir brauchen nur noch die Genehmigung für die Frequenzen“, so Schumacher. Alles andere sei vom Eventmanager Guido Lenzner und Gabriela Winkelmann vorbereitet. „Wir sind gespannt, wie es angenommen wird“, so die Stadtverwaltungsmitarbeiterin.

Unter dem Motto „Das gab’s hier noch nie!“ wurden Flyer für die ersten beiden Vorstellungen am Freitag und Sonnabend, 15. und 16. Mai, erstellt, auf denen zum einen die Regeln, die beim Besuch des Autokinos einzuhalten sind, stehen. Zum anderen wird darauf nun verraten, was am ersten Wochenende auf der Fläche zwischen dem Einkaufszentrum und dem Möbelgeschäft am Gardelegener Buschhorstweg, auf die zirka 70 Autos passen, gespielt wird. Es ist die deutsche Filmkomödie „100 Dinge“ mit Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer, die ganz klassisch nach Einbruch der Dunkelheit auf der großen Leinwand zu sehen sein wird. Das ist zwischen 20 und 21 Uhr.

Karten nur im Vorverkauf

Davor, ab 19 Uhr, gibt es bereits, wie Winkelmann berichtete, eine große Opening- Auto-Party mit DJ Micha. So ein „Vorprogramm“ soll auch beibehalten werden. Bei Lenzner hätten sich bereits einige heimische Bands dafür gemeldet. Auf Popcorn und Getränke muss auch nicht verzichtet werden. Dafür wird ein kleiner Drive In eingerichtet.

Die Karten gibt es nur im Vorverkauf, und zwar ab dem heutigen Freitag, 8. Mai, in der Gardelegener Tourist-Info. Sie können per Telefon unter 03907/422 66 oder per Mail unter touristinfo@gardelegen.de, bestellt werden. Die Tickets werden nach Zahlungseingang versandt. Sie kosten zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder bis elf Jahre. Pro Auto sind fünf Personen erlaubt. Fenster, Sonnendächer und Verdecke müssen geschlossen bleiben. Das Auto darf nur im Notfall und für den Toilettengang verlassen werden. Dafür gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.