Kalbe l Die dunkle Rauchsäule, die sich am Donnerstag in den Abendhimmel schraubte, war kilometerweit zu sehen. In einem als Rehhorst bezeichneten Areal zwischen Kalbe und Neuendorf am Damm stand ein Audi A4 älteren Baujahrs in Flammen.

Die Feuerwehr wurde kurz vor 19 Uhr alarmiert und musste in das unwegsame Gelände ausrücken, um den Wagen zu löschen. Laut Polizei ist mit hoher Wahrscheinlichkeit von Brandstiftung auszugehen. Außerdem wird derzeit geprüft, ob es einen Zusammenhang mit weiteren Straftaten gibt. Das Fahrzeug ist dazu einer kriminaltechnischen Untersuchung zugeführt worden. Ein Zeuge hatte es an den Vortagen fahrend in der Gegend gesehen. Demnach soll der Wagen Stendaler Kennzeichen getragen haben. Allerdings hatte der bislang letzte bekannte Halter den Pkw bereits zum 1. Juni 2018 stilllegen lassen. Eine Diebstahlsanzeige liegt aktuell nicht vor. Weitere Hinweise nimmt das Revierkommissariat Gardelegen, Telefon 03907/72 40, entgegen.