Lindstedt l Mit der Gemeindegebietsreform 2011 gab es eine große Umstrukturierung in Gardelegen, den umliegenden Ortschaften und ganz Sachsen-Anhalt. Nicht jeder war damit zufrieden oder konnte sich damit anfreunden. Heute, etwa fünf Jahre danach, hat sich einiges in den einzelnen Orten verändert. Dieses Thema nahm sich jetzt die Sendung des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) „Exakt – So leben wir“ vor und sprach dazu mit Lindstedts Ortsbürgermeister Siegfried Jordan. Dieser wohnt seit 1993 in Wollenhagen, ist seit 2007 Ortschaftsratsmitglied und seit 2014 Ortsbürgermeister. Somit hat er die Reform aus der Nähe mitbekommen.

„Wir haben damals unsere Unabhängigkeit verloren. Seitdem sind wir nicht mehr Herr über unser Gebiet oder unsere Finanzen“, erzählt er, „aber jetzt haben wir dieses Gebilde, und jetzt wollen wir auch ordentlich damit arbeiten.“ Gemeinsam mit Regisseur Michael Erler und dem Fernsehteam ging er durch Lindstedt und zeigte ihnen das Dorf. Halt machten sie unter anderem an der Turnhalle: „Das ist unser nächstes großes Projekt. Die Halle müsste dringend renoviert werden. Aber das liegt eben nicht mehr in unserer Hand. Wir können es lediglich im Haushaltsplan angeben. Die Entscheidung trifft jedoch Gardelegen“, so Jordan.

Sendung erscheint im September

Das letzte Projekt in Lindstedt war die Sanierung der Wasserstraße. „Aber das wurde noch vor der Gemeindegebietsreform veranlasst“, erinnert sich der Ortsbürgermeister. Gebracht habe die Reform in seinen Augen bislang nicht viel. „Die Verwaltungsstrukturen wurden zusammengelegt, und es gab finanzielle Einsparungen, aber einen großen Nutzen gab es bisher nicht wirklich. Das würden sicherlich etwa 90 Prozent der Leute so sehen. In der kurzen Zeit von fünf Jahren ist da aber natürlich nicht viel zu machen. Die Zeit wird es bringen. Es muss erst richtig entwickelt werden“, so Jordan.

Wenn er die Leute in seiner Ortschaft anspricht, so haben sie die Reform mittlerweile akzeptiert. Die Anfangsphase sei sehr schwierig gewesen, jetzt werde es jedoch anerkannt. Aber noch immer gebe es einige, die sagen, früher war alles besser. „Die wird es aber immer geben“, weiß Jordan. Einen genauen Termin für die Ausstrahlung der Exakt-Folge konnte Michael Erler zwar noch nicht sagen, nannte jedoch einen Zeitraum: „Im September wird die Sendung laufen. Sie ist immer mittwochs um 20.15 Uhr auf dem MDR zu sehen.“ Dann wird es außerdem um einen Milchbauern in Mieste gehen, bei dem sie kurz vor dem Dreh in Lindstedt zu Besuch waren. Thema dabei sind unter anderem die aktuellen Probleme bei den Milchpreisen.