Feuerwehr

Kleine Investition mit großem Nutzen

Die Hansestadt Gardelegen begrüßt zwei neue, aber keinesfalls unerfahrene Einsatzkräfte in der Ortsfeuerwehr Gardelegen.

Von Stefanie Brandt

Gardelegen l Sven Kozisnik (37 Jahre alt) und Andreas Könecke (35) unterstützen künftig die Gardelegener Kameraden bei Einsätzen. Sie sollen mögliche Personallückenbei der Gardelegener Feuerwehr in kritischen Einsatzzeiten schließen. Dafür stellt die Hansestadt Einsatzkleidung zur Verfügung. Beide Männer sind Beschäftigte der Hansestadt Gardelegen im Bereich Grünarbeit – und beide sind bereits seit längerem aktive Feuerwehrmitglieder. Sven Kozisnik ist der Ortswehrleiter in Jävenitz und Andreas Könecke ist in Estedt aktiv.

Vor kurzem wurden die beiden Kameraden vom Gardelegener Ortswehrleiter Henrik Lehmann und von Alexander Junge in die umfangreiche Fahrzeugtechnik, die im Gardelegener Gerätehaus zur Verfügung steht, eingewiesen. Wenn künftig Zugalarm ist, dann werden Sven Kozisnik und Andreas Könecke mit ausrücken.

Die Gardelegener Ortswehr hat zurzeit 55 Aktive. „An den Wochenenden und Abenden sind wir mit unseren aktiven Einsatzkräften gut aufgestellt. Problematisch ist es unter der Woche am Tage, weil einfach viele unserer Kameraden auswärts arbeiten“, verdeutlichte Henrik Lehmann das Personalproblem. Und aus diesem Grund stellt die Hansestadt Gardelegen nun für Kozisnik und Könecke auch im Gardelegener Gerätehaus Einsatzkleidung zur Verfügung. „Für uns ist das eine kleine Investition, die absichert, dass zwei hervorragend ausgebildete Kameraden, die in der Regel in Gardelegen vor Ort sind, in den einsatzkritischen Zeiten mit ausrücken können“, erklärte Florian Kauer, Fachdienstleiter im Fachbereich Sicherheit und Ordnung.