1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Gardelegen
  6. >
  7. Darts spielen in den Altmark: MSC steht nicht mehr nur für Motorsport

Darts spielen in den AltmarkMSC steht nicht mehr nur für Motorsport

In Altmersleben startet neue Dartssektion unter dem Dach des Sportvereins durch. Die Spieler hoffen, dass sich noch weitere Sportbegeisterte aus dem Ort und der Umgebung dem Team anschließen.

Von Marco Heide 02.11.2023, 07:00
Darts Altmersleben: Louis Heidrich (vorne) ist Darts-Sektionsleiter in Altmersleben. Die Teamleitung in der Liga hat Steffen Liermann (4.v.r.) inne.
Darts Altmersleben: Louis Heidrich (vorne) ist Darts-Sektionsleiter in Altmersleben. Die Teamleitung in der Liga hat Steffen Liermann (4.v.r.) inne. Foto: Marco Heide

Altmersleben. - Das Dorf Altmersleben ist bisher weit über die Grenzen der Altmark hinaus für den Motorsport bekannt. Auf der Motocross-Strecke Am Mühlenberg geht es regelmäßig um die Landesmeisterschaft. Doch der MSC Altmersleben ist nicht nur auf der Rennstrecke engagiert. Seit diesem Jahr gehört dem Verein auch eine Darts-Sektion an.

Die Geschichte der Abteilung beginnt 2021 während der Darts-WM. „Es gab schon länger verschiedene Gruppen im Ort, die Darts spielten. Die Älteren trafen sich privat, um zu Hause zu zocken und die Jüngeren haben noch immer im Jugendclub eine Scheibe“, erzählt Steffen Liermann, Teamleiter des MSC Altmersleben. Während der Weltmeisterschaft kamen die verschiedenen Gruppen vor dem Fernseher zusammen und haben regelmäßig gemeinsam Pfeile geworfen.

Das mündete schlussendlich darin, dass Liermann und Co. im Januar dieses Jahres im Dorfgemeinschaftshaus das erste Altmerslebener Darts-Turnier ausgerichtet haben. Ruckzuck waren alle 24 Startplätze vergeben. In den darauf folgenden Wochen besuchten die Altmerslebener verschiedene Wettbewerbe in der Region und erfuhren von der Altmarkliga Steeldarts. Nachdem Kirsten Schalkowski, Initiatorin der Liga, den MSC-Sportlern den Wettbewerb vorgestellt hatte, waren sich die Darts-Cracks schnell einig, dass sie daran teilnehmen.

Um fit für den Liga-Spielbetrieb zu sein und sich gemeinsam zu verbessern, treffen sich die Sportler mittwochs und freitags jeweils um 19 Uhr im Sporthaus der Gemeinde.Als Neuling hat sich der MSC Altmersleben auch gleich bei der Organisation der Altmarkliga eingebracht. Steffen Liermann gehört zu den Ehrenamtlichen, die die Freizeitliga derzeit weiterhin am Laufen halten. Und auch der Staffeltag, bei dem die 25 Teams zusammenkamen, wurde im Dorfgemeinschaftshaus Altmersleben mit 60 Vereinsvertretern ausgerichtet.

Beim Sommerfest des MSC Altmersleben hat die Darts-Sektion die Scheiben zur Rennstrecke mitgenommen, um sich dort zu präsentieren.
Beim Sommerfest des MSC Altmersleben hat die Darts-Sektion die Scheiben zur Rennstrecke mitgenommen, um sich dort zu präsentieren.
Foto: Verein

Jörg Ensminger, Vorsitzender des MSC Altmersleben, stand von Anfang an hinter dem Aufbau der neuen Sektion und freut sich, dass der Verein nun ein weiteres Standbein hat.

90 Mitglieder zählt der MSC aktuell. 50 davon sind beim Motocross aktiv, 25 in den Gymnastik-Gruppen, acht beim Kindersport und zwölf in der Darts-Sektion, wobei dort auch einige Motocrosser sind – beispielsweise Louis Heidrich, der die neue Sektion leitet. Er gehört zu den jungen Leuten, die den Großteil des Darts-Teams stellt. Die Spieler sind zwischen 13 und 52 Jahre alt und hoffen, dass noch weitere Darts-Fans aus Altmersleben und Umgebung sich der Mannschaft anschließen.

Jeder, der sich einmal am Board ausprobieren möchte, kann zu den Trainingszeiten kommen. „Im Januar wollen wir dann das zweite Turnier im Dorfgemeinschaftshaus ausrichten, um weiter auf uns aufmerksam zu machen“, kündigt Louis Heidrich an. Bis dahin sind er und seine Teamkollegen beim Training im Sporthaus anzutreffen.