Güssefeld l „Wir sind wirklich in jedem Jahr hier, da die Kinder sich darüber freuen, dass sie an Kutschfahrten teilnehmen oder auf Ponys reiten können“, „Wir freuen uns immer über das gemütliche Beisammensein auf dem Hof“, „In unserer Familie ist es schon eine Tradition, dass wir zur Pferdeweihnacht nach Güssefeld fahren“. Das sind nur drei von unzähligen Stimmen, die man am Sonnabend auf dem Reiterhof Dammkrug in Güssfeld aufschnappen konnte. Jens Wede, Melissa Schmidt sowie das Team des Reiterhofes und ehrenamtliche Helfer hatten zur traditionellen Pferdeweihnacht eingeladen. Und diese war, wie schon in den zurückliegenden Jahren, sehr gut besucht. So machten es sich zeitweise Hunderte Besucher den Tag über verteilt auf dem Gelände gemütlich, hörten der Livemusik zu oder schauten sich an, was die Voltigiergruppe des Reit- und Fahrvereins Güssefeld so drauf hat.

Und das ist eine Menge. Vielleicht auch ein Grund, weswegen die Sparkasse neun neue Anzüge für die Mädchen und jungen Frauen gesponsert hat. Übergeben und präsentiert wurden die Kleidungsstücke während der Pferdeweihnacht in der angrenzenden Reithalle. Und die Besucher waren sich einig, dass die Anzüge sehr modern aussehen. „Die vorigen Anzüge waren bereits mehrere Jahre alt“, wusste Jens Wede am Sonnabend.

Aus diesem Grund bedankten sich die Mitglieder der Voltigiergruppe sowie der Reiterhof und der Reit- und Fahrverein bei Mirko Völkel von der Sparkasse, der die Anzüge im Namen der Bank überreichte. Den Gästen war anzusehen, dass sie die Zeit auf dem Hof sehr genossen. So auch Peter Rehländer, der zusammen mit seiner Familie und seinem Enkel Noel Rehländer nach Güssefeld kam. „Wir kommen aus Neuendorf am Damm und sind schon oft hier gewesen“, freute sich Peter Rehländer sichtlich. So auch sein Enkel, der die Pferde aus nächster Nähe betrachten, streicheln und umarmen konnte. Angst hatte er dabei keine, verständlich, waren doch die Pferde so lieb zu ihm, wie er zu ihnen.

Bilder

Kaffee und Leckereien

Einige Meter weiter konnten sich die Gäste am Stand von Melissa Schmidt, Andrea Richardt und Daniela Suazo, sie kommt aus Chile und ist derzeit auf dem Reiterhof, Kaffee oder einige andere Leckereien kaufen.

An Ständen konnten zudem Dekoartikel oder Kleidungsstücke erworben werden. Sichtlich freuten sich die Kinder jedoch über die Kutschfahrten durch das Dorf und über den Hof. Sichtlich zufrieden zeigten sich nicht nur die Gäste am Sonnabend auf dem Reiterhof „Dammkrug“ bei Güssefeld. Auch die Inhaber Melissa Schmidt und Jens Wede sowie die Teammitglieder freuten sich sehr.