Gardelegen l Die Schuhdiebe, die am Mittwochabend nach einer filmreifen Verfolgungsjagd von der Polizei in der Bahnhofstraße gestellt worden waren, sind offenbar in einem Schnellverfahren am Donnerstag vor dem Amtsgericht Gardelegen verurteilt worden. Drei der Täter seien mit einer Geldstrafe von jeweils 450 Euro, ausgesetzt zu 90 Tagessätzen à 5 Euro, belegt worden. Ein Täter erhielt eine viermonatige Haftstrafe, ausgesetzt zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren, teilte Norman Wagner vom Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel gestern mit. Die Männer befinden sich wieder auf freiem Fuß.

Schuhe im Wert von 300 Euro

Am Mittwoch kurz nach 17 Uhr hatten insgesamt fünf Männer sechs Paar Schuhe in einem Schuhgeschäft im Hansecenter im Wert von etwa 300 Euro gestohlen. Sie flüchteten mit einem Pkw in Richtung Stadt, verfolgt von einem Polizeiwagen. In der Kurve zur Bahnhofstraße prallte der Pkw gegen einen Bordstein. Ein Reifen platzte. Die Flucht war zu Ende. Einer der Täter versuchte noch, zu Fuß zu fliehen, konnte aber Minuten später auch gestellt werden. Die Männer kamen in Polizeigewahrsam. Einer der Diebe wurde noch in der Nacht entlassen. Die anderen vier wurden am Donnerstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt.