Gardelegen l Zwei der Polizei bislang unbekannte Täter haben am Freitagnachmittag, 3. Juli,  ein Schuhgeschäft am Kammstieg in Gardelegen überfallen. „Nach derzeitiger Erkenntnis haben die Täter unter Vorhalten eines Messers Bargeld von den Mitarbeiterinnen verlangt", erklärte Beatrix Mertens von der Pressestelle der Polizeiinspektion Stendal. Danach flüchteten die Täter in eine bislang unbekannte Richtung. „Wir haben sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet", beschrieb Mertens die Ermittlungen. Dafür kam unter anderem ein Fährtenspürhund aber auch ein Polizeihubschrauber in Gardelegen zum Einsatz. Dieser flog für fast zwei Stunden über die Innenstadt.

Polizei sucht Zeugen

Außerdem waren zahlreiche Polizeifahrzeuge in Gardelegen unterwegs. Die Beamten kontrollierten unter anderem verschiedene Parks, die Innenstedt aber auch andere Bereiche der Hansestadt. Bislang konnten die Täter noch nicht geschnappt werden und sind weiterhin mit einer Summe im unteren vierstelligen Bereich auf der Flucht. Die Täter sehen wie folgt aus: Beide Männer waren um die 1,76 Meter groß und waren schwarz gekleidet. Der eine Täter trug helle und der andere schwarze Turnschuhe. Beide hatten dunkle Basecaps auf und haben ihre Kapuzen darüber gezogen. Außerdem sprachen die Täter nur gebrochen deutsch.

Zeugen, die Hinweise zu dieser Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier des Altmarkkreises in Salzwedel zu melden. Die Polizisten sind unter der Rufnummer 03901/84 80 erreichbar.