Polizei

Schwerer Unfall auf der B 188

Zu einem schweren Unfall auf der B 188 im Bereich des Abzweiges zur Weteritzer Landstraße wurden am Montag Polizei und Feuerwehr gerufen.

Wernitz l Ein schwerer Unfall mit mindestens einer verletzten Person und Sachschaden an drei Fahrzeugen hat sich am Montag am späten Nachmittag auf der Bundesstraße 188 im Bereich des Abzweiges zur Weteritzer Landstraße ereignet.

Vor Ort ergab sich nach Zeugenberichten folgende Situation: Ein Pkw Mazda mit Osterburger Kennzeichen war auf der Bundesstraße aus Richtung Solpke kommend in Richtung Gardelegen unterwegs. In Höhe der Abfahrt kam ihm ein Mercedes aus Richtung Stendal entgegen, dessen Fahrer offenbar auf die Weteritzer Landstraße abbiegen wollte. Aus bisher ungeklärter Ursache stießen beide Fahrzeuge zusammen. Dabei wurde der Mazda von der Straße einen leichten Abhang hinuntergeschoben.

In das Unfallgeschehen verwickelt war augenscheinlich ein zweiter Pkw Mercedes, dessen Fahrer zu diesem Zeitpunkt von der Weteritzer Landstraße auf die Bundesstraße auffahren wollte. Dieses Fahrzeug wurde im Frontbereich beschädigt.

Neben den Rettungskräften und der Polizei war auch die Gardelegener Feuerwehr vor Ort. Sie war alarmiert worden, um den Fahrer des Mercedes, der aus Richtung Stendal gekommen war, aufgrund seiner möglichen Verletzungen patientenschonend, wie es hieß, aus dem Fahrzeug zu holen.

Die Gardelegener Wehr war mit 16 Kameraden und vier Fahrzeugen vor Ort. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge kam es zu Verkehrsbehinderungen. Eine Vollsperrung gab es aber nicht. Die Kameraden übernahmen im Anschluss die Reinigung der Unfallstelle.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet.