Estedt/Wiepke (ca) l Das dürfte aber ein teures Bierchen werden für einen 36-jährigen Mann. Der war mit einem Pkw Peugeot am 29. September kurz vor 23 Uhr auf der B 71 in Richtung Salzwedel unterwegs. Zwischen Estedt und Wiepke fiel der Fahrer einer Polizeistreife aufgrund einer leicht überhöhten Geschwindigkeit auf. Der Pkw wurde angehalten.

Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers. Doch damit nicht genug. Quasi für ein Schlückchen unterwegs stand noch ein geöffnetes Bier im Fußraum des Beifahrersitzes. Ein freiwilliger Alkoholtest vor Ort brachte einen Wert von 0,86 Promille.

Im Gardelegener Revierkommissariat folgte ein weiterer beweissicherer Test. Der ergab letztlich einen Wert von 0,5 Promille. Und das bedeutet aktuell ein Bußgeld von 500 Euro – Rekordpreis für ein Bier.