1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Gardelegen
  6. >
  7. Adebar auf Wohnungssuche: Tierischer Nachbar: Sturer Storch will bauen, wo er nicht darf

Adebar auf Wohnungssuche Tierischer Nachbar: Sturer Storch will bauen, wo er nicht darf

In Parleib, nahe des Drömling, will ein Storch sein Nest unbedingt auf einem Strommast bauen, den Behörde und Avacon für ungeeignet halten. Ein Anwohner setzt sich für das Tier ein.

Von Stefanie Herrmann 29.03.2024, 06:15
Der Storch ist auch 2024 wieder in Parleib gelandet.
Der Storch ist auch 2024 wieder in Parleib gelandet. Foto: Andreas Isensee

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Parleib - Ein sturer Storch beschäftigt Anwohner und Behörden in Parleib. Der Adebar hat sich dort einen Strommast als Standort für die Familiengründung ausgesucht und will nirgendwo anders hin. Den halten der Altmarkkreis und die Avacon aber für ungeeignet. Vogelfreund Andreas Isensee findet: „Das sollte der Storch schon selbst entscheiden dürfen“, und will dem Tier gern helfen.