Kalbe l Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Freitagabend in Kalbes Innenstadt. Wie die Polizei dazu berichtete, kam es kurz nach 17 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Schulstraße in Kalbe. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 65-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw Citroen Berlingo die Wernstedter Straße und wollte an der Kreuzung zur Vahrholzer Straße, Ecke Schulstraße, nach links in die Vahrholzer Straße abbiegen. Zur selben Zeit befand sich auch eine 28-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw Honda Accord im Gegenverkehr. Der 65-Jährige ließ zunächst ein vor dem Honda in die Schulstraße abbiegendes Fahrzeug passieren, übersah dann bei seinem eigenen Abbiegevorgang jedoch die 28-jährige vorfahrtsberechtigte Hondafahrerin, die nachfolgte.

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Airbags im Citroen ausgelöst und verletzten den Fahrzeugführer leicht an beiden Unterarmen. Er wurde durch Rettungssanitäter noch vor Ort versorgt. Und zwar umgehend. Dass ein Rettungswagen so schnell vor Ort war, war ein großer Zufall. Denn das Team war eigentlich zu einem Einsatz innerhalb der Mildestadt unterwegs gewesen. Die Besatzung kümmerte sich dann um den Verletzten, bis der alarmierte Rettungswagen und der Notarzt am Einsatzort eintrafen. Die 28-jährige unfallbeteiligte Hondafahrerin blieb augenscheinlich unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand durch den Zusammenprall hoher Sachschaden, den die Einsatzbeamten der Polizei vor Ort auf eine Gesamtsumme von etwa 8000 Euro schätzten.