Kassieck l Schwere Verletzungen zog sich ein 21-jähriger Fahrer eines Skoda Superb am Sonntag gegen 9 Uhr auf der K 1095, zwischen Lindstedt und Kassieck, zu. Er war in Richtung Kassieck unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Mit der rechten Fahrzeugseite stieß er gegen einen Baum und in weiterer Folge frontal in einen zweiten. Durch diesen Aufprall schleuderte das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kam entgegengesetzt der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Der Fahrer selbst konnte vermutlich auf Grund eines Schocks keine genauen Angaben zum Unfallhergang machen, wie die Polizei mitteilte. Er klagte über Schmerzen in der gesamten rechten Körperhälfte und wurde mit einem Rettungswagen in das Altmark-Klinikum Gardelegen gebracht. Um auslaufende Betriebsstoffe zubinden war die Feuerwehr Lindstedt mit zwei Fahrzeugen und zehn Kameraden vor Ort. Die K 1095 blieb für circa eine Stunde voll gesperrt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro.