Genthin l Ein Feueralarm in der Nacht auf Donnerstag rief 28 Feuerwehrleute aus Altenplathow, Genthin, Parchen und Mützel in die Einsteinsteinstraße zu einem Einsatz. In dem Keller eines Wohnblocks wurde vorsätzlich zusammengetragenes Holz in Brand gesteckt.

Die Folge war eine Verrauchung entlang des Versorgungsganges, von der letztlich sieben Eingänge betroffen waren. Diese Eingänge mussten mit Hochleistungsentlüftern gelüftet werden. Bei dem Brand kamen keine Personen zu Schaden, gleichwohl war ein Team des Rettungsdienstes vor Ort.

Angaben der Feuerwehr zufolge bestand zu keinem Zeitpunkt des etwa einstündigen Einsatzes Gefahr für Leib und Leben. Sieben Fahrzeuge rückten zum Einsatz an.