Genthin/Burg l Nach wie vor unbeantwortet ist die Frage, ob das Gymnasium Genthin einen Neubau für Haus 2 bekommt oder das alte Gebäude komplett saniert wird. Bauvorstand Bernd Girke räumte am Montagabend im Bauausschuss des Kreistages ein, dass eine in Auftrag gegebene und im Juli 2018 vorgelegte Wirtschaftlichkeitsuntersuchung  noch keine ausreichende Grundlage für eine Entscheidung gewesen sei.  "Was bisher vorgelegt wurde, hat uns nicht für eine fundierte Bewertung ausgereicht", erläuterte Girke. Das beauftragte Planungsbüro solle bis Ende September nacharbeiten und bisher unberücksichtigte Aspekte untersuchen. Details nannte Girke nicht, wurden im Ausschuss aber auch nicht nachgefragt.

Die Kreisverwaltung plädiert nach Girkes Angaben weiter für einen Ersatzneubau statt einer Sanierung von Haus 2. Der Kreistag bleibt an der Entscheidung  beteiligt. Mitte Oktober kommt Bauausschuss wieder zusammen.

Insgesamt soll das Bismarck-Gymnasium in den nächsten Jahren für sechs Millionen Euro auf einen modernen Stand gebracht werden. Der Landkreis hatte sich um ein millionenschweres Förderprogramm: 2,8 Millionen Euro könnten dem maroden Schulgebäudes zugute kommen. Gefördert werden die Sanierung, der Umbau, die Erweiterung und ausnahmsweise der Ersatzneubau des Schulgebäudes. In beiden Varianten ist eine Mensa als Speisesaal für das Gymnasium geplant. Die Schulhofgestaltung steht ebenfalls auf dem Plan. Die Fördermittel entstammen aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz.

Das Vorhaben zieht sich, weil der Fördermittelgeber für den Antrag eine Untersuchung forderte, ob Neubau oder Sanierung jeweils einschließlich Mensa wirtschaftlicher sei. Der Kreistag hatte einen entsprechenden Beschluss gefasst.

Um Preissteigerungen wegen des erhitzten Baumarktes zu kompensieren, hatte der Kreis Mittel aus dem Genthiner Projekt noch für dieses Jahr zur laufenden Großinvestition am Gymnasium Gommern umgeschichtet. Das hatte unter Genthiner Kreistagsabgeordneten für Unmut gesorgt. Das Bauvorhaben soll jedoch planmäßig erst 2019 beginnen.