Hohenseeden l Auch wenn das Original in München bereits Geschichte ist, ließen sich die Mitglieder der „Lindenblüte“ nicht davon abhalten, ihr eigenes Oktoberfest zu feiern. Einige kamen in typisch bayerischer Tracht, andere verzichteten darauf. Das tat der guten Laune aber keinen Abbruch.

Geburtstagskind

Sie trugen verschiedene Tänze zur Unterhaltung des Publikums vor. Außerdem brachten sie mit „Hoch soll se leben“ ein Geburtstagstänzchen für das Geburtstagskind Hildegard Kluike. Die Seniorin hatte ihren 84. Geburtstag gefeiert. Vereinsvorsitzende Ute Braune gratulierte ihr im Namen des Vereins und wünschte vor allem viel Gesundheit.

Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung der „Lindenblüte“ sorgte erstmals Uwe Komorowski alias DJ Metermann aus Parchen. Er wird dies auch in Zukunft tun. Das fehlende Mikrofon für Ute Braune organisierte der Parchener in Windeseile, so dass alle im Saal Anwesenden die Vorsitzende nun gut verstehen konnten.

Bilder