Ferchland l „Wir sind die goldenen Sieben“ lassen die sieben junggebliebenen Männer im Rolling Stones-T-Shirt und Rolling Stones-Jacken wissen. Gut gelaunt sitzen sie am Kaffeetisch mit selbstgebackenem Kuchen bei Werner Mosch in Ferchland. Jedes Treffen beginnt mit dem gemeinsamen Kaffeetrinken. Auf diesem Ritual wird bestanden. Natürlich läuft Musik von den Rolling Stones, denen sich die Männer bis aufs Letzte verschrieben haben.

„Wir kennen uns schon ewig aus der Schulzeit. Wir haben teilweise zusammen gelernt. Über die gemeinsame Liebe zur Musik der Rolling Stones haben wir uns zusammengefunden“, erzählt Werner Mosch. Immer im August treffen sich die sieben Fans bei Werner Mosch. Die erste Party hat noch im Keller stattgefunden.

Über 500 Musiktitel

Heute sitzt man bei herrlichem Sommerwetter auf der Terrasse und hört Musik von den Rolling Stones. Werner Mosch: „Die muss man laut hören. Probleme mit den Nachbarn gibt es nicht.“ Etwas später greift er zur Gitarre und spielt, natürlich einen Titel seiner Lieblingsband. Über 500 Titel hat er von seinen musikalischen Lieblingen gespeichert. Die Musiktitel werden untereinander auch ausgetauscht.

Torsten Meyer und Frank Grabatzki sind aus Wolmirstedt nach Ferchland angereist. Mit dem Fahrrad. 45 Kilometer ist eine Fahrt lang. „Rund zweieinhalb Stunden sind wir gefahren. Und das gleiche Pensum gibt es dann bei der Rückfahrt noch mal“, so Torsten Meyer.

Weite Wege der Fans

Der Jüngste im Fan-Club ist mit seinen 53 Jahren Frank Grabatzki aus Wolmirstedt. Der Älteste ist Ernst Menzendorf, genannt Atze“, aus Parey. Er ist 68 Jahre alt. Karl-Heinz Sasse aus Parey wird nur „Kuddel“ genannt und Horst Hulsebusch legt Wert darauf, in Ferchland-City zu wohnen. Wolfram Gabelmann ist ein ehemaliger Lehrer und aus Halberstadt mit dem Auto angereist.

Werner Mosch hat bereits zehn Konzerte von den Rolling Stones live miterlebt. „Das erste war 1990 in Hannover, das vorerst letzte im vergangenen Jahr im Berliner Olympiastadion.“

Fans lieben Heavy Metal und Hardrock

Ansonsten treffen sich die Fan-Mitglieder bei Konzerten ihrer Lieblingsband und auch jüngerer Bands, zum Beispiel in Magdeburg. Gehört wird zu 98 Prozent Musik von den Rolling Stones. „Aber auch Musik der 60er Jahre“, sagt Werner Mosch. Und Horst Hulsebusch aus Ferchland-City ergänzt: „ Wir lieben auch Heavy Metal und Hardrock. Wir hören auch Led Zeppelin, Aerosmith und Rammstein.“

Ein besonderes Verhältnis hat der private Fan-Club zu Rolling Stones-Coverband „Starfucker“ mit dem ehemaligen Rockhaus-Gitarristen und Sänger Mike Kilian.

Der Traum: die Stones in Ferchland

Auch Träume haben die eingefleischten Rolling Stones-Fans. Horst Hulsebusch: „Die Rolling Stones einmal in Ferch-land-City begrüßenzu können. Das wäre ein Traum und würde alles übertreffen.“ Aber das wird wohl ein Traum bleiben, denn die Rolling Stones werden kaum den Weg nach Ferchland-City finden.