1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Genthin
  6. >
  7. Leitungsbau: Weshalb in Parey und Jerichow der Wasserwagen Geschichte sein dürfte

LeitungsbauWeshalb in Parey und Jerichow der Wasserwagen Geschichte sein dürfte

Bis zum Jahresende könnte die Lücke zwischen den Trinkwasserleitungen Klietznick und Ferchland geschlossen sein, ein so genannter Ringschluss wird damit entstehen.

Von Simone Pötschke 02.12.2023, 06:00
Der TAV investiert für die dauerhafte Trinkwasserversorgung.
Der TAV investiert für die dauerhafte Trinkwasserversorgung. Foto: S. Pötschke

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

KLietznick/Genthin/Parey/sps. - Zwischen Ferchland und Klietznick bewegt sich etwas: Die mehrmonatigen Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung der Landstraße sind abgeschlossen, und auch die Tage einer anderen Baustelle in unmittelbare Nähe, überwiegend am Waldrand, sind gezählt. Von Sperrungen und Umleitungen bleibt diese Baumaßnahme allerdings verschont.